Hoffnung für Patienten mit Arthrose und Arthritis

Arthritis und Arthrose

beide Erkrankungen gelten als unheilbar und verursachen Gelenkschmerzen. In den letzten Jahren widmet sich die Wissenschaft verstärkt dem Zusammenhang zwischen Gelenkerkrankungen und der Ernährung. Fest steht, dass Ihr Körper über ausreichend Nährstoffe verfügen muss, um den natürlichen Bewegungsablauf und die Gelenke aufrecht bzw. gesund zu halten. Der Gelenk Aktiv Komplex von Steiger Naturals hat zum Ziel, Ihren Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Hoffnung für Patienten mit Arthrose und Arthritis

Arthrose gilt weltweit als die häufigste Gelenkerkrankung, von der allein in Deutschland ca. 5 Millionen Einwohner betroffen sind. Die Arthrose zählt zu den degenerativen Erkrankungen, bei der es zu einer Gelenkabnutzung kommt. Durch den Abbau der Knorpelmasse können im weiteren Verlauf Schmerzen und Entzündungen entstehen. Der Alltag von Betroffenen ist häufig beschwerlich, da sie unter Bewegungseinschränkungen leiden. Während die Arthrose unter anderem auf Gelenksfehlstellungen, Sportverletzungen und altersbedingte Abnutzung zurückgeführt werden kann, handelt es sich bei Arthritis um eine entzündliche Gelenkerkrankung. Krankheitserreger wie Bakterien oder eine Autoimmunerkrankung können Ursachen einer Arthritis sein. Das Wissen, dass Arthrose und Arthritis nicht heilbar sind, belastet Betroffene häufig schwer. Aber es gibt Hoffnung, denn mit zielgerichteten Maßnahmen, kann der Krankheitsverlauf kontrolliert und gegebenenfalls ausgebremst werden.

Maßnahmen für Menschen mit Arthrose und Arthritis

Bei Arthrose und Arthritis ist es wichtig, die Gelenkgesundheit möglichst lange im grünen Bereich zu halten. Mit verschiedenen Ansätzen kann der Verschleiß verlangsamt und der Knorpel bestmöglich erhalten werden. Im Alltag macht sich das bei Patienten unmittelbar bemerkbar, denn so werden Beschwerden gelindert und die Bewegungsfreiheit gesteigert.

Zu den wichtigsten Maßnahmen zählen:

  • Ein angepasster Alltag. Dazu gehören eine gelenkschonende Bewegung, eine Vermeidung von Überlastung und leichte sportliche Aktivitäten, wie Schwimmen. Außerdem sollte das Übergewicht verringert werden.
  • Orthopädische Hilfsmittel. Daumenschienen, Schuhanpassungen, Bandagen und Orthesen können hilfreich sein.
  • Weiterführende Maßnahmen. Akupunktur, manuelle Therapie, Kälte- und Wärmetherapie und Training zum Ausgleich von Koordinationsdefiziten verbessern das Körpergefühl und die Schmerzsymptomatik.
  • Medikamente. Schmerzmittel, Entzündungshemmer und Chondroprotektiva, zu denen Produkte mit knorpelschützenden Inhaltsstoffen, z. B. Glucosaminsulfat zählen.

Wie wichtig ist eine gesunde Ernährung bei Arthrose und Arthritis?

Mit einer ausgewogenen Ernährung nimmt der Körper Nährstoffe auf, die auch für die Gelenkgesundheit wichtig sind. Ernährungsexperten betonen, dass vor allem eine fettarme und vitaminreiche Ernährung bei Arthrose und Arthritis sinnvoll ist. In einer Zwillingsstudie wurde übrigens festgestellt, dass sich eine vegetarische Ernährung, wobei vor allem Früchte und Gemüse verzehrt werden, sich schützend auf den Knorpel auswirkt. Personen mit einem Alter von 44-70 Jahren hatten laut der Untersuchung deutlich weniger Arthrose im Hüftgelenk, wenn sie auf eine Ernährung mit einem hohen Anteil an Gemüse und Früchten setzten1. Der Gelenk Aktiv Komplex von Steiger Naturals vereint elementare Nährstoffe für den Körper mit potenziell gelenksschützenden Substanzen.

Gelenk Aktiv Komplex: Der Nährstoff - Booster

Steiger Naturals legt viel Wert auf sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe. Für unser Produkt Gelenk Aktiv Komplex haben wir für Sie folgende Nährstoffe in einem Produkt vereint:

MSM
  • Glucosamin
  • Kollagen
  • Boswellia serrata
  • Chondroitinulfat
  • Hyaluronsäure
  • Methylsulfonylmethan (MSM)
  • Vitamin C
  • Zink

Gelenk Aktiv Komplex: Glucosamin

Bei Glucosamin handelt es sich um eine spezielle Eiweißstruktur (Aminozucker), die im Körper natürlich vorkommt. Für Gelenke ist Glucosamin sehr wichtig, denn die Substanz ist notwendig, um Glykosaminglykane zu bilden. Diese wiederum spielen eine wichtige Rolle bei der Regeneration und Aufrechterhaltung der Gelenkgesundheit. Auch wenn jeder Mensch über eine bestimmte Menge Glucosamin verfügt, kann die Fähigkeit die wichtige Substanz zu produzieren, im Alter nachlassen. Wenn die Menge des wichtigen Aminozuckers nicht mehr ausreicht, kann es zu einer Knorpelabnutzung bei Bewegung kommen. Glucosamin ist im beschränkten Umfang in Meerestieren (z. B. Krabben, Garnelen und Hummer) enthalten. Die natürlichen Glucosaminquellen, auch in Form von knorpeligem Fleisch, finden sich häufig nicht auf dem Speiseplan wieder. Aus wissenschaftlicher Sicht könnte Glucosamin wichtig für die Gelenkgesundheit sein. Ein systematisches Review konnte belegen, dass sowohl Glucosamin als auch Chondroitinsulfat dazu dienen kann, die Gelenkknorpel zu schützen und das Fortschreiten einer Arthroseerkrankung zu bremsen bzw. zu verzögern. Zu der Teilnehmergruppe zählten Patienten mit Arthrose oder mit einem Risiko für die Erkrankung. In der Untersuchung wurden keine Hinweise darauf gefunden, dass NSAR oder die Vitamine E und D sich günstig auf die Progression einer Arthrose auswirken2.  

Übrigens gibt es eine Vermutung, wonach bestimmte Personengruppen einen erhöhten Bedarf an Glucosamin besitzen, um den körperlichen Vorrat aufrechterhalten zu können.

Gelenk Aktiv Komplex: Kollagen

Kollagen ist ein Eiweiß, welches im Körper zahlreiche Aufgaben übernimmt. Gewebe wird durch Kollagen elastischer und Knochen und Knorpel werden durch die Substanz druckfest. Kollagen ist in der Mikronährstoffmedizin nicht unbekannt. Dort wird das Eiweiß zur Stärkung des Bindegewebes bei Hautproblemen und Erkrankungen der Gelenke verwendet. Kein Wunder, denn Kollagen wirkt sich schützend und regenerativ auf die Gelenkknorpel aus, da es die Synthese der Synovialflüssigkeit vorantreibt. Diese Flüssigkeit ist wichtig, um die Gelenke zu „schmieren“ und somit vor weiteren Schäden zu bewahren. Zudem ist Kollagen in der Lage, Autoimmunprozesse zu hemmen, die einen Knorpelabbau nach sich ziehen.

Einige Orthopäden empfehlen Menschen mit einer Arthrosegefährdung spezielle Nahrungsergänzungsmittel, die Chondroprotektiva wie Kollagen-Hydrolysat enthalten, ergänzend zur Gewichtsreduktion und sportlichen Aktivitäten einzunehmen3. Dabei scheint es jedoch sinnvoll zu sein, eine Langzeiteinnahme in Erwägung zu ziehen, wodurch sich folgende gesundheitliche Vorteile ergeben könnten:

  • Schmerzlinderung
  • Optimierung der Gelenkfunktion
  • Verbesserte Mobilität im Hinblick auf die Bewegungsabläufe
  • Besserung des Zustandes der Gelenke

 

Ein Übersichtsartikel aus dem Jahr 2012 belegt, das Kollagen-Hydrolysat die Arthroseschmerzen verbessern kann, wenn auch nur in einem geringen Umfang4. Da die Substanz als gut verträglich gilt, kann es für Personen mit Gelenkbeschwerden durchaus empfehlenswert sein, Kollagen einzunehmen.

Wir verwenden in unserem Produkt Gelenk Aktiv Komplex nur Kollagen, welches aus Fisch gewonnen wurde. Da Steiger Naturals viel Wert auf hochwertige Inhaltsstoffe legt, kommen bei uns Substanzen aus Schlachtabfällen nicht in die Tüte bzw. unser Produkt.

Gelenk Aktiv Komplex: Boswellia serrata

Traditionell kommt Weihrauch in der indischen Medizin bei Gelenkschmerzen zur Anwendung und soll eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung haben. Unter Arthrosepatienten erfreut sich Weihrauch einer großen Beliebtheit. Präklinische und kleine klinische Studien belegen, dass Weihrauch tatsächlich wirksam sein könnte. Forscher konnten demnach nachweisen, dass Boswelliasäuren des Weihrauchs sich hemmend auf die Bildung von Prostaglandinen, Leukotrienen und proinflammatorischen Zytokinen auswirken können. Bei chronisch entzündlichen Erkrankungen besitzen diese eine übergeordnete Rolle5. In vier kleinen Studien, die placebokontrolliert und klinisch durchgeführt wurden, konnte unter Anwendung von drei indischen Spezialextrakten mit Weihrauch ein schmerzlindernder und funktionsverbessernder Effekt nachgewiesen werden 6-9. 

Experten empfehlen, der Wirkung von Weihrauch in größeren Studien stärker auf den Grund zu gehen, um zukünftig etwaige Handlungsempfehlungen für Arthrosepatienten ableiten zu können, was nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft noch nicht möglich ist.

Gelenk Aktiv Komplex: Chondroitinulfat

Chondroitinsulfat, abgekürzt Chondroitin, ist genau wie Glucosamin ein wichtiger Bestandteil des Gelenkknorpels. Die Substanz wird von den körpereigenen Knorpelzellen produziert und verleiht dem Knorpel seine Widerstandsfähigkeit gegen belastende Einflüsse, die beispielsweise durch Druck entstehen. In Nahrungsergänzungsmitteln wie Gelenk Aktiv Komplex von Steiger Natural hat Chondroitinsulfat seinen festen Platz. Neben vielen Anwendern scheint die Substanz auch Wissenschaftler zu überzeugen. In einer Studie konnte belegt werden, dass Chondroitin in der Lage ist, den Abbau von Knorpelmasse und die Entzündung der Gelenkinnenhaut teilweise zu verbessern. Das Gleiche gilt für Wassereinlagerungen und Schwellungen am betreffenden Gelenk. Dadurch liegt der Schluss nahe, dass Chondroitin den Fortschritt der Arthroseerkrankung verlangsamen könnte. Interessanterweise schnitt Chondroitin im Vergleich zum häufig eingesetzten

COX-2-Hemmer teilweise besser ab und dass ohne die sonst bestehenden potentiellen Nebenwirkungen10,11.

Gelenk Aktiv Komplex: Hyaluronsäure

Hyaluronsäure stellt eine zuckerähnliche Übereinkunft aus N-Acetyl-D-Glucosamin und D-Glucoronsäure dar. Sie spielt eine wichtige Rolle innerhalb des Gelenkknorpels sowie der Gelenkflüssigkeit und stellt einen schmerzfreien Bewegungsablauf sicher. In der Arthrosetherapie hat sich Hyaluronsäure in den letzten Jahren einen bedeutenden Stellenwert erkämpft und wird sogar von Fachverbänden, sowohl national als auch international, empfohlen. Auch die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC) sieht die Systemic Slow Acting Drugs, darunter auch Hyaluronsäure, als sinnvolle ergänzende Therapiemaßnahme an. Hierbei handelt es sich jedoch ausschließlich um Hyaluron, welches mithilfe von Injektionen verabreicht wird. Hyaluronsäure gibt es jedoch auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, zum Beispiel im Gelenk Aktiv Komplex von Steiger Naturals. Die orale Gabe von Hyaluron und dessen Wirkung bedarf noch mehr Studien, um die möglichen Effekte belegen zu können. Eine Studie aus dem Jahr 2012 kommt jedoch zu dem Schluss, dass die orale Gabe von Hyaluronsäure die Beschwerden der Knie-OA (Osteoarthritis = Arthrose) bei Patienten im Alter von 70 Jahren oder jünger optimieren kann, wenn sie mit der Quadrizeps-Kraftübung kombiniert wird. Zu der Studiengruppe gehörten 60 Probanden, die Arthrose haben. Über 12 Monate hinweg erhielten die Teilnehmer entweder ein Placebo oder ein Präparat mit Hyaluronsäure12.

Gelenk Aktiv Komplex: MSM

Bei MSM (Methylsulfonylmethan) handelt es sich um eine organische Schwefelverbindung, die auf natürliche Weise im menschlichen Körper vorhanden ist. Es gibt Vermutungen, die davon ausgehen, dass eine Ernährung ohne ausreichend Schwefel Gelenkerkrankungen wie Arthrose begünstigen kann. MSM kann mit vielen Lebensmitteln aufgenommen werden. Durch eine starke Verarbeitung der Lebensmittel kann der Gehalt an organischem Schwefel, wie auch anderen Nährstoffen, jedoch verringert sein. Dann könnte es sinnvoll sein, MSM in Form von Nahrungsergänzungsmitteln wie Gelenk Aktiv Komplex von Steiger Naturals einzunehmen. Der Nutzen von MSM in Hinblick auf die Gelenkgesundheit beschäftigt auch seit längerer Zeit die Wissenschaft. In einer klinischen placebokontrollierten Doppelblindstudie wurde acht Probanden täglich MSM verabreicht. Sechs weitere Studienteilnehmer dienten als Kontrollgruppe, die lediglich ein Placebo erhielten. Keiner von ihnen wusste, ob er ein Placebo oder MSM einnahm. Bereits vor der Studie haben die Probanden ihre Schmerzmedikation abgesetzt, um die Untersuchungsergebnisse nicht zu verzerren. Im Rahmen der Studie konnte beobachtet werden, dass die Gabe von MSM die Gelenkschmerzen linderte 13,14. Im Gegensatz zur Placebogruppe (dort waren es nur 20 %) konnte durch die Einnahme von MSM eine Beschwerdebesserung von bis zu 80 % gemessen werden. Die Universität von Kalifornien und die zugehörige Abteilung für Orthopädie konnte darüber hinaus belegen, dass die Einnahme von MSM positive Effekte auf die Knorpelstruktur des Kniegelenkes förderte. Die Untersuchungsergebnisse tragen zu der Annahme bei, dass die Gabe von MSM dem Abbau von Knorpel entgegenwirken könnte 15,16.

Gelenk Aktiv Komplex: Vitamin C

Vitamine nehmen eine wichtige Rolle in unserem Körper ein, denn sie sind in der Lage, kollagene Fasern zu stabilisieren und damit wiederum das Bindegewebe zu kräftigen. Nicht zuletzt sind Vitamine, wie Vitamin C, wichtige Antioxidationsmittel. Schon lange wird in Fachkreisen diskutiert, wie eine vitaminreiche Nahrungsaufnahme Krankheiten wie Arthrose beeinflusst. Aber auch im Hinblick auf Arthritis könnten sich insbesondere Vitamin C und Vitamin E als sinnvoll erweisen. Studien offenbaren Hinweise, dass Vitamin C scheinbar das Potenzial hat, einen positiven Effekt auf den Krankheitsverlauf von rheumatischen Erkrankungen auszuüben. Eine Studie aus dem Jahr 2011 untersuchte den Einfluss von Vitamin C auf das Krankheitsgeschehen einer Kniearthrose, anhand von 1023 Studienteilnehmern 17. Die Untersuchung hat sich auf Datenmaterial aus den Jahren 1988-2011 berufen, wobei die Probanden regelmäßig zu ihrer Einnahme befragt und radiologisch untersucht wurden. Ergebnis: Patienten, die einer Vitamin C Einnahme nachgingen, hatten 11 % weniger ausgeprägte Knieschäden als diejenigen, die auf den Vitamin C Konsum verzichteten. Auch wenn es an einem direkten Nachweis fehlte, schließen die Studienautoren eine positive Wirkung von Vitamin C nicht aus.

Gelenk Aktiv Komplex: Zink

Menschen, die an einer aktiven Form von rheumatoider Arthritis leiden, besitzen häufig auch einen erniedrigten Zink-Plasmaspiegel18. Aus diesem Grund enthalten Nahrungsergänzungsmittel häufig den Inhaltsstoff Zink. Damit soll einer Erkrankung, die in einer unzureichenden Zufuhr von Zink begründet ist, vorgebeugt werden. Eindeutige wissenschaftliche Belege stehen noch aus. Als weitestgehend gesichert gilt jedoch, dass ein Zinkmangel Osteoporose begünstigen kann19.

Steiger Naturals: Die Kombination macht’s! 

Viele Anwender stellen sich die Frage, warum der Gelenk Aktiv Komplex von Steiger Naturals so viele Inhaltsstoffe vereint. Ganz einfach: Wir möchten Ihnen möglichst viele hochwertige Inhaltsstoffe zur Verfügung stellen, um Ihre Ernährung zu ergänzen. Es hat sich schon oft gezeigt, dass das Zusammenspiel verschiedener Nährstoffe wichtig ist. Wir haben für unser Produkt wertvolle Inhaltsstoffe ausgesucht, die häufig in direkter oder abgewandelter Form mit der Gelenkgesundheit in Verbindung gebracht werden und gute Erfahrungsberichte hervorbringen.

Quellen:

  1. Williams, FMK, Skinner, J, Spector, TD, Cassidy, A, Clark, IM, Davidson, RM, MacGregor, AJ: Dietary garlic and hip osteoarthritis: evidence of a protective effect and putative mechanism of action, BMC Musculoskelet Disord. 2010 Dec 8;11:280. doi: 10.1186/1471-2474-11-280. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21143861?dopt=Abstract
  1. Gallagher B1, Tjoumakaris FP2, Harwood MI2, Good RP2, Ciccotti MG2, Freedman KB3: Chondroprotection and the prevention of osteoarthritis progression of the knee: a systematic review of treatment agents, Am J Sports Med. 2015 Mar;43(3):734-44. doi: 10.1177/0363546514533777. Epub 2014 May 27, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24866892
  1. Ärzte Zeitung: Kollagen-Hydrolysat stimuliert den Aufbau von Knorpel, https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/skelett_und_weichteilkrankheiten/arthrose/article/332191/kollagen-hydrolysat-stimuliert-aufbau-knorpel.html
  1. Van Vijven et al. 2012. Symptomatic and chondroprotective treatment with collagen derivatives in osteoarthritis: a systematic review. Osteoarthritis Cartilage 20(8), 809-821
  2. Ammon HP: Boswellic acids and their role in chronic inflammatory diseases. Adv Exp Med Biol 2016; 928: 291-327, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27671822
  1. Kimmatkar N, Thawani v, Hingorani L, Khiyani R: Efficacy and tolerability of Boswellia serrata extract in treatment of osteoarthritis of knee – a randomized double blind placebo controlled trial. Phytomedicine 2003; 10: 3-7, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12622457
  1. Sengupta K, Alluri KV, Satish AR et al.: A double blind, randomized, placebo controlled study of the efficacy and safety of 5-Loxin® for treatment of osteoarthritis of the knee. Arthritis Res Ther 2008; 10: R85, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18667054
  1. Sengupta K, Krishnaraju AV, Vishal AA et al.: Comparative efficacy and tolerability of 5-Loxin® and Aflapin® against osteoarthritis of the knee: A double blind, randomized, placebo controlled clinical study. Int J Med Sci 2010; 7: 366-377, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21060724
  1. Zheng J et al., Low Serum Levels of Zinc, Copper, and Iron as Risk Factors for Osteoporosis: a Metaanalysis. Biol Trace Elem Res. 2014 Jul;160(1):15-23. Epub 2014 Jun 8
  1. Vishal AA, Mishra A, Raychaudhuri SP: A double blind, randomized, placebo controlled clinical study evaluates the early efficacy of Aflapin® in subjects with osteoarthritis of knee. Int J Med Sci 2011; 8: 615-622, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3198257/
  2. American College of Rheumatology (ACR). \“Chondroitin outperforms celecoxib in knee osteoarthritis study.\“ ScienceDaily. 7 November 2015. (Chondroitin übertrifft Celecoxib in einer Arthrose-Studie)
  3. Pelletier JP et al., Combined chondroitin sulfate and glucosamine for painful knee osteoarthritis: a multicentre, randomised, double-blind, non-inferiority trial versus celecoxib, Annals of the Rheumatic Diseases, Januar 2016, Jan;75(1):37-44. doi: 10.1136/annrheumdis-2014-206792. Epub 2015 Jan 14., (Kombination von Chondroitinsulfat und Glucosamin bei schmerzhafter Kniearthrose: Eine multizentrische, randomisierte, doppelblinde Non-Inferiority Studie im Vergleich zu Celecoxib)
  4. Tashiro T1, Seino S, Sato T, Matsuoka R, Masuda Y, Fukui N.: Oral administration of polymer hyaluronic acid alleviates symptoms of knee osteoarthritis: a double-blind, placebo-controlled study over a 12-month period, ScientificWorldJournal. 2012;2012:167928. doi: 10.1100/2012/167928. Epub 2012 Nov 20, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23226979
  1. Kim L.S., Efficacy of methylsulfonylmethane (MSM) in osteoarthritis pain of the knee: a pilot clinical trial, (Die Wirksamkeit von Methylsulfonylmethan (MSM) bei Arthrose Schmerzen im Knie: ein klinische Studie), https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16309928
  1. Lawrence RM., Methylsulfonylmethane (M.S.M.) A double-blind study of its use in degenerative arthritis, Int J Anti-Aging Med 1998;1(1):50, (Methylsulfonylmethan (MSM) Eine Doppelblind-Studie fr seine Verwendung bei degenerative Arthrose)
  2. Oshima Y., The Effect Of Distilled Methylsulfonylmethane (MSM) on Human Chondrocytes in vitro, (Der Effekt von destilliertem Methylsulfonylmethan (MSM) an menschlichen Chondrozyten in vitro)
  1. Amiel D., Healey R.M., Oshima Y., Assessment of methylsulfonylmethane (MSM) on the development of osteoarthritis (OA): An animal study, (Die Bewertung von Methylsulfonylmethan (MSM) an der Entwicklung von Arthrose: Eine tierexperimentelle Studie), https://www.fasebj.org/doi/abs/10.1096/fasebj.22.1_supplement.1094.3
  1. Peregoy & Wilder. 2011. The effects of vitamin C supplementation on incident and progressive knee osteoarthritis: a longitudinal study. Public Health Nutr 14(4), 709-15; doi: 10.1017/S1368980010001783
  1. Zoli et al., 1998; Wanchu et al., 2003

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.